BERUFLICHER WERDEGANG

Seit dem 1. April 2009: Romanisches Seminar der Eberhard Karls Universität – Tübingen – Deutschland 

Lektor für Französisch (vollzeitige Stelle) im Umfang von 16 bis 20 Semesterwochenstunden: Kurse der Kategorien: Übersetzung Deutsch-Französisch (Grundstudium, Hauptstudium, Examenskandidaten), landeskundliche Übung („Verbrechen und Gesellschaft in Frankreich“ / „Astérix, Frankreich und Europa“ / „Kino in Frankreich seit den Gebrüdern Lumière“ / „Humor in Frankreich seit dem Mittelalter und bis zu Jamel Debbouze“), Grammatik für Studienanfänger, Grammatik für Examenskandidaten, Tätigkeit als Prüfer (u.a. Entwurf und Korrektur der Übersetzung Deutsch-Französisch des Staatsexamens), Betreuung des Erasmus Programms, DAAD-Sprachtests

 

Seit Juni 2008: Compact Verlag – München – Deutschland 

Autorschaften und Korrekturarbeiten

 

1. April 2007 – 31. März 2009: Institut für romanische Philologie der Ludwig-Maximilians-Universität – München – Deutschland 

Lektor für Französisch (halbzeitige Stelle vom 1. April 2007 bis zum 31. Juli 2008, Dreiviertelstelle vom 1. August 2008 bis zum 28. Februar 2009, halbzeitige Stelle vom 1. bis zum 31. März 2009) im Umfang von 8,5, 13,5 und 8,5 Semesterwochenstunden: Kurse der Kategorien: Übersetzungen ins Französische, Textproduktion 1, Sprache und Wortschatz (schriftlich), Sprache und Wortschatz (mündlich), Anfängerkurse, Tätigkeit als Prüfer (Zwischenprüfung), DAAD-Sprachtests 

 

1. Oktober 2006 – 31. März 2009: Sprachenzentrum der Universität – Bayreuth – Deutschland

Lehrbeauftragter im Fach Französisch im Umfang von 6 Semesterwochenstunden: Grundkurse 1, 2, 3 und/oder 4 für Nicht-Romanisten (Lehrmittel: Forum/Taxi) 

 

November 2006 – März 2007 (Stellvertretung): Sprachenzentrum der Friedrich Alexander Universität – Erlangen – Deutschland

Lehrbeauftragter im Fach Französisch im Umfang von 4 Semesterwochenstunden: Übung für Nicht-Romanisten „Einstieg in UNIcert-Stufe III“ (Auffrischungskurs für Studenten mit Vorkenntnissen (c.a. 3 Jahre Schulfranzösisch) 

 

September 2006 – April 2007: Lernzentrum Anja Breuch – Wendelstein – Deutschland 

Französischlehrer im Umfang von 14 bis 16 Wochenstunden: Kinderkurse (Kinder zwischen 6 und 10 Jahre), Nachhilfe für alle Stufen des Gymnasiums und der Realschule.

 

August 2006 – März 2007: Deutsch-Französisches Institut (dFi) – Erlangen – Deutschland

Französischlehrer (10 bis 12 Wochenstunden): Kurse der Kategorien Erwachsenenkurse (Lehrmaterial: Campus, Forum, Taxi, usw.), Firmenkurse (Wirtschaftsfranzösisch, technischer Wortschatz wie der, der Atomkraft), Kinderkurse (Kinder zwischen 6 und 10 Jahre), Nachhilfe für alle Stufen des Gymnasiums und der Realschule, Übersetzungen.

Eigenverantwortliche Leitung der Mediathek: Archivierung und Katalogisierung, Besucherbetreuung, Organisation von Autorenlesungen, Zusammenarbeit mit den Sponsoren, Vorbereitung der Zugehörigkeit der  Stadtbibliothek Erlangen.

 

Sommer 2006: Ferienarbeit – Crédit Agricole Centre France – Bellerive-sur-Allier – Frankreich 

Kundenbetreuung und –Beratung

 

Schuljahr 2005-2006: Kantonsschule – Wil – Schweiz 

Französischassistent: Sprach-, Geschichts- und Geografieunterricht über Frankreich, Notenvergabe, Leitung einer französischen Theatergruppe und Organisation eines schweizerisch-französischen Austausches im Rahmen des europäischen Tages der Sprachen im September 2005.

 

April 2005: Peter Vischer Schule – Nürnberg

Praktikum: Beobachtung, Unterrichtsvorbereitungen in dem Fach Französisch und Durchführung der Stunden in allen Klassen des Gymnasiums 

 

Februar 2005: Centre d’Approches Vivantes des Langues et des Médias – CAVILAM Vichy – Frankreich

Praktikum: Beobachtung, Unterrichtsvorbereitungen in dem Fach Französisch für gemischte Klassen (Anfänger und Fortgeschrittene) und Halten der Stunden 

 

Schuljahr 2004-2005: Lycée Professionnel Roger Claustres – Clermont-Ferrand – Frankreich 

Aufseher im Internat

 

Schuljahr 2003-2004: Lycée Professionnel Gustave Eiffel – Gannat – Frankreich

Aufseher im Internat

 

August 2003: Ferienarbeit – Firma Satel – Vichy – Frankreich 

Bearbeitung der Anrufe deutscher Kunden. Einrichtung einer Kundendatei

 

Juni 2003: Ferienarbeit – Brink’s – Vichy – Frankreich

Korrekturbeisitz bei Abschlussprüfungen in Medizin

 

Oktober 2002- Juli 2003: Peter Vischer Schule & Bertolt Brecht Schule – Nürnberg 

Französischassistent: Sprach-, Geschichts- und Geografieunterricht über Frankreich

 

Schuljahr 2001-2002: Verein Amicale Laïque – Le Mayet de Montagne – Frankreich 

Ausübung der Lehrtätigkeit, Deutschunterricht für Erwachsene, zwei Stunden pro Woche, im Rahmen des Partnerschaftskomitees Le Mayet de Montagne/Vogt.

Übersetzung von Texten und Reden.

 

Mai 2001: Grundschule – RPI Saint-Christophe/Saint-Étienne-de-Vicq/Isserpent – Frankreich

Praktikum: Beobachtung, Unterrichtsvorbereitungen in den Fächern Französisch und Mathematik für Schüler zwischen 9 und 11 Jahren und Ausführung der Stunden. 

 

September 2000 bis September 2002: Collège Jules Verne - Le Mayet de Montagne – Frankreich

Aufseher im Internat

 

Juni 2000: Ferienarbeit – Brink’s – Vichy – Frankreich

Korrekturbeisitz bei Abschlussprüfungen in Medizin

 

August-September 1999: Ferienarbeit – Finanzamt – Bron – Frankreich 

Verwaltungsangestellter